PKV für Selbstständige

PKV für SelbstständigeEine PKV für Selbstständige ist heute die üblichste Form die von Selbstständigen oder Freiberuflern gewählt wird. In erster Linie weil eine Private Krankenversicherung deutliche Vorteile gegenüber einer gesetzlichen Krankenkasse hat, was nicht zuletzt auch auf die Kosten zurückzuführen ist. Doch auch im Punkt der Behandlung, bei Krankheit oder Verletzung, ist eine PKV für Selbstständige ein enormer Vorteil. Doch wie bei gesetzlichen Krankenkassen gibt es auch bei den Privaten verschiedene Angebote und Möglichkeiten, inwiefern eine Person sich versichern lassen kann. Dabei können die monatlichen Kosten sehr stark variieren. Es macht also durchaus Sinn, sich vorab einige Informationen über die verschiedenen Angebote einzuholen, bevor eine Entscheidung getroffen wird.

Private Krankenversicherung – Die Vorteile für Kunden

Die Vorteile einer Privaten Krankenversicherung für Kunden liegen in erster Linie natürlich bei einer Behandlung selbst. Wer als Patient eine PKV beziehungsweise eine PKV für Selbstständige besitzt wird in der Regel viel schneller behandelt als ein Patient der durch eine gesetzliche Krankenkasse versichert ist. Gerade bei schwierigen Fällen, die mit zusätzlichen Terminen wie Röntgen oder MRT verbunden sind, ist dies ein enormer Vorteil. Auch preislich kann sich eine Private Krankenkasse als weit wirtschaftlicher erweisen. Dies gilt aber im Normalfall nur dann, wenn der Kunde eher selten erkrankt. Hier kann ganz klar gesagt werden, desto seltener ein Kunde krank ist, desto lohnenswerter ist dies für den Geldbeutel.

PKV für Selbstständige Vergleich – Worauf ist zu achten?

PKV für Selbstständige VergleichEin PKV für Selbstständige Vergleich bietet sich generell immer an. Das liegt einfach daran, dass es sehr viele verschiedene Möglichkeiten für Kunden gibt. Dabei kommt es natürlich auch auf den jährlichen Gewinn eines Kunden an und wie hoch das Risiko einer Verletzung ist. Beispielsweise für Kunden im handwerklichen Bereich sollte eine andere Private Krankenversicherung abgeschlossen werden, als zum Beispiel bei Selbstständigen im künstlerischen Bereich. Hier liegen die größten Unterschiede, da die Risikofaktoren in beiden Berufszweigen deutliche Unterschiede aufweisen. Doch auch innerhalb eines Berufes können sich eine Private Krankenversicherung von der anderen unterscheiden. Dies liegt daran, dass die Krankenversicherungen selbst verschiedene Maßstäbe und Richtlinien für ihre Angebote haben. Somit kann es hier zu Abweichungen kommen. Ein PKV für Selbstständige Vergleich kann also nicht nur die beste Krankenversicherung finden, sondern darüber hinaus auch schonend für den Geldbeutel sein. Ein Blick in das Internet kann hier schon einige wesentliche Punkte näher bringen.

Der Wechsel von einer GKV zur PKV

Natürlich ist ein PKV für Selbstständige Vergleich ein wesentlicher Schritt, um eine gute Krankenversicherung zu finden. Doch in der Regel ist ein Kunde nicht schon immer selbstständig und war daher im Vorfeld bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. Diese muss nun natürlich gekündigt werden, um eine neue Krankenkasse wählen zu können. Auch wenn sich dieser Bereich als besonders schwierig anhört, so ist der bürokratische Aufwand bei weitem nicht so hoch wie vielleicht angenommen. Wichtig hierbei ist, dass alle Kündigungen und Neuanmeldungen stets schriftlich erfolgen müssen. Hinzukommt das keine offenen Kosten bei der alten Krankenkasse bestehen dürfen. Ist dies der Fall, dann müssen diese vorab beglichen werden. Ein Wechsel ist sonst nicht möglich.

Die Voraussetzungen für eine PKV als Beamter

Auch als Beamter gibt es die Möglichkeit sich für eine PKV zu entscheiden. Die Voraussetzungen hierfür sind ähnlich wie bei anderen Kunden auch. Dennoch sollte man sich in diesem Fall überlegen, ob dieser Schritt wirtschaftlich sinnvoll ist. Hierbei kommt es besonders auf die monatlichen Kosten an, die bei einer GKV anfallen. Diese sollte man vorab in einem Vergleich einer PKV gegenüberstellen, bevor eine endgültige Entscheidung getroffen wird. Eine Voraussetzung die natürlich auch für Beamte gilt, ist der Ausgleich aller Kosten bei der jetzigen Krankenkasse. Mit offenen Kosten sind die Voraussetzungen für einen Wechsel nicht erfüllt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (933 Stimmen, durchschnittlich: 4,90 aus 5)
Loading...